#1_ERÖFFNUNGSKONZERT ORGELFESTIVAL

PHILIPPUS Leipzig

Keine zukünftigen Termine vorhanden.

„Leipziger Tradition?!“ - Orgelkonzert mit Sebastian Heindl

Werke von Bach, Mendelssohn, Wagner, Karg-Elert, Heindl

Feurige Inspiration, sang- und klangloses Vergessenwerden, Vorbilder und Nachmacher, Freundschaften und Feindschaften – das alles hat es in der Geschichte der Musikstadt Leipzig gegeben. In dem Eröffnungskonzert Leipziger Tradition?! werden 3 Jahrhunderte dieser wechselhaften Geschichte lebendig und so manche gern geglaubte Wahrheit entpuppt sich als Missverständnis. 

***

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Präludium in C-Dur BWV 547
(nach der Ausgabe von Karl Straube)

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)
Ouvertüre zum Oratorium „Paulus“ mit dem Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“
(Bearbeitung für Orgel: W. Thomas Best)

Richard Wagner (1813 – 1883)
„Einzug der Gäste auf der Wartburg“ aus der Oper Tannhäuser
(Bearbeitung für Orgel: Sigfrid Karg-Elert)

Sigfrid Karg-Elert (1877 – 1933)
„Totentanz“ Op. 70 Nr. 2, aus Zwei Tondichtungen für Kunstharmonium
(Bearbeitung für Orgel: Sebastian Heindl)

Sebastian Heindl (*1997)
Präludium und Fuge über die Namen G.C.B. und B-A-C-H „in Jazz style“
(in memoriam Altthomaskantor Georg Christoph Biller + 2022)

***

Konzertorganist: Sebastian Heindl

Moderation: Axel Thielmann

Der Eintritt für das Konzert ist frei - eine Spende erwünscht. 

 

Anmeldung zur Veranstaltung

Bitte registrieren Sie sich im Vorfeld für den Veranstaltungsbesuch. Wir folgen den aktuellen Richtlinien der geltenden Coronaschutzverordnung und dem zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Hygienekonzept für unser Haus.

Künstler:

Sebastian Heindl spielt die Orgel nicht einfach nur. Er kann sein Publikum in den Himmel heben oder ins Elend versenken – ein Leipziger Wundermusiker“ DIE ZEIT (2021)

In den letzten Jahren erregte der 24-Jährige durch zahlreiche Wettbewerbserfolge internationale Aufmerksamkeit. Aufgrund seines einnehmenden Charismas und seiner Experimentierfreudigkeit ist Heindl inzwischen ein gefragter Konzertorganist. Seine musikalische Grundausbildung erhielt er im Thomanerchor, anschließend Studium an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.

Axel Thielmann  wurde 1964 in Jena geboren und studierte nach einer Ausbildung als Agrartechniker, Militärdienst und einer Tätigkeit als Hilfskrankenpfleger, von 1985 bis 1991 Gesang an der Musikhochschule "Franz Liszt" in Weimar. Seit 1991 ist er als freischaffender Künstler, Sänger und Schauspieler tätig. Als Sprecher arbeitet er seit 1992 für den MDR. Thielmann ist Autor und Moderator des Sonntagsratens bei MDR-Kultur.

Barrierefrei zugänglich

Kontakt zu uns

Christine Heuer

Christine Heuer

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel. (0341) 41 37-789
presse@bbw-leipzig.de

offene
Stellen