Diversity-Tag

Seit 2012 wird jährlich der Diversity-Tag begangen. Am Tag selbst und im Monat davor finden verschiedene Aktionen statt, um Diversität - Vielfalt - im Alltag und in der Arbeitswelt in den Fokus zu rücken.

Mit verschiedenen Aktionen setzen Unternehmen und Organisationen zum Diversity-Tag ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt. Als Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt findet es die BBW-Leipzig-Gruppe besonders wichtig, die Chancen von Vielfalt öffentlich hervorzuheben und zu feiern. Initiiert wird der Deutsche Diversity-Tag von der Charta der Vielfalt e.V.

11. Diversity-Tag 2023

Anlässlich des Diversity-Tages (Tag der Vielfalt) am 23.05.2023 unter dem Motto „Flagge für Vielfalt“ möchten wir auf die Chancen der Vielfalt aufmerksam machen. Teilhaben lassen anstatt zu diskriminieren! Wir setzen uns für eine diskriminierungsfreie Arbeitsumgebung ein. „Um dies zu erreichen, setzen wir konkrete Maßnahmen um, die darauf abzielen, eine offene, tolerante, respektvolle Unternehmenskultur zu fördern und ein gesellschaftliches Bewusstsein für die Bedeutung von Vielfalt und Inklusion zu schaffen“, so Christine Heuer, Leiterin der Unternehmenskommunikation der BBW-Leipzig-Gruppe.

Täglich sind Menschen unterschwelligen Kränkungen ausgesetzt, besonders betroffen davon sind People of Color, LGBTQI+, sozialbenachteiligte, muslimische Personen oder auch Menschen mit Behinderung. Diese unterschwelligen Kränkungen bezeichnet man auch als Mikroaggressionen. Oft sind es ganz subtile unbewusste Äußerungen oder Handlungen.

Behindertenfeindliche Bemerkungen sind z. B. "Kannst du das überhaupt?" oder "Du machst das sehr gut für jemanden in deiner Lage". Intern und extern soll weiter für ein respektvolles Miteinander sensibilisiert werden. „Für Mitarbeitende wird ein Seminar mit anschließendem Austausch mit der Psychologin und Trainerin Dr. Amma Yeboah als führende Expertin für das Thema Mikroaggressionen angeboten“, berichtet Christine Heuer weiter. Im Laufe des Jahres sollen weitere Workshops zum Thema Vielfalt und Diskriminierung angeboten werden. Bereits mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt, einer Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen, hat die BBW-Leipzig-Gruppe 2019 ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt gesetzt. 

Aktionen zum Diversity-Tag 2023

  • Social Media-Kampagne zum Thema Diskriminierung
  • Informationsreihe im Mitarbeitendenmagazin zum Thema Mikroaggressionen
  • Seminar und Austausch für Mitarbeitende mit der Psychologin und Trainerin Dr. Amma Yeboah als führende Expertin für das Thema Mikroaggressionen
  • Beiträge zum Thema Diversität auf den Social-Media-Kanälen der BBW-Leipzig-Gruppe
  • Internationale Woche in der Mensa des Berufsbildungswerkes: Speisen aus aller Welt kennen lernen

2022

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Diversity-Tags am 31. Mai 2022 finden die Aktionen der BBW-Leipzig-Gruppe unter dem bundesweiten Motto „Celebrate Diversity“ statt.

Diese Aktionen laufen im Monat vor dem Diversity-Tag und am Tag selbst:

  • Informationsreihe im Mitarbeitendenmagazin zu Themen von Diversity: Dimensionen und Chancen von gelebter Vielfalt, Umfrage unter Mitarbeitenden zum Thema Diversität
  • interne Angebote zur Weiterbildung
  • Beiträge zum Thema Diversität auf den Social-Media-Kanälen der BBW-Leipzig-Gruppe
  • Aktionen mit Teilnehmenden des Berufsbildungswerkes, bspw. Themenreihe "Religionen kennen lernen"
  • Internationale Woche in der Cafeteria M9 der PHILIPPUS Leipzig gGmbH und der Mensa des Berufsbildungswerkes: Speisen aus aller Welt kennen lernen - "...weil Vielfalt einfach besser schmeckt!"

2021

"Rassismus und White Privilege in Deutschland" lautete der Titel des Vortrags, der im Rahmen des Diversity-Tages 2021 für Mitarbeitende der BBW-Leipzig-Gruppe angeboten wurde. Durchgeführt wurde die Veranstaltung vom misc – Agentur für kulturellen Wandel. 

Rassismus ist allgegenwärtig in Deutschland. Öffentliche Diskussionen zur Thematik führen allerdings oft in Sackgassen und zu verhärteten Fronten, anstatt die Problematik konstruktiv anzugehen. Dabei zeigt sich oftmals eine Diskrepanz in der Wertung von Rassismus zwischen Menschen, die keine Rassismuserfahrungen machen und denjenigen, die von dem Phänomen betroffen sind. Aber was genau ist eigentlich Rassismus und in welchen Formen zeigt er sich? Was hat das mit White Privilege zu tun? Was kann ich als weiße Person gegen Rassismus tun?

Für die Mitarbeitenden war der Vortrag eine gute Gelegenheit, einen ersten Überblick und Einstieg in das Thema zu schaffen und die Grundlage für eine erste Sensibilisierung.

Kontakt zu uns

Christine Heuer

Christine Heuer

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel. (0341) 41 37-789
presse@bbw-leipzig.de

offene
Stellen