12.03.2021

Neue Plattform für AVWS-Selbsthilfe

Entwicklung einer Empowerment-Plattform bei AVWS: avws.selbsthilfe.plus

Das von der Aktion Mensch geförderte dreijährige Projekt „avws.selbsthilfe.plus“ wird ab März 2021 eine Online-Plattform erstellen für Menschen mit AVWS, deren Angehörigen sowie Fachkräfte, die mit dem Thema konfrontiert sind. Diese Plattform soll es den Betroffenen ermöglichen, die eigenen AVWS-bedingten Besonderheiten einzuschätzen, andererseits ihnen und daran interessierten Personen und Fachkräften helfen, Kompetenzen und Selbstwirksamkeitserfahrungen im Umgang mit AVWS zu stärken und notwendige Hilfen zu bekommen.

Ausgangslage

  • Jugendliche und Erwachsene mit AVWS erleben in ihrem Alltag zahlreiche Herausforderungen, denn ihre Hör-Einschränkungen beeinträchtigen ihre Kommunikationsfähigkeit z.T. so massiv, dass berufliche und persönliche Schwierigkeiten die Folge sind.
  • Auch fehlt es an Wissen um AVWS – sowohl bei Betroffenen und Außenstehenden als auch bei Fachkräften.
  • Vermisst werden zentrale Anlaufstellen mit AVWS-Expertise und sogar Selbsthilfe-Strukturen.
  • Dies konnten wir im Rahmen unserer AVWS-Forschung u. a. im Forschungsprojekt SL.AVWS feststellen und verschriftlichen (Projekt-Ergebnis-Seite).

Zielstellung

  • An den genannten Bedarfen setzt nun avws.selbsthilfe.plus an und möchte diese Lücke mit einer neuartigen bedarfsgerechten und themenspezifischen Informations-, Kompetenz- und Weiterbildungsplattform füllen.
  • Die Plattform nutzt die Idee des digitalen Sozialen Lernens.
  • Dabei schreiben sich die Nutzer*innen in Online-Kurse ein und können sich dann in verschiedenen Lern-Modulen interaktiv mit dem eigenen Anliegen auseinandersetzen, das eigene Wissen und Fragen einbringen und sich austauschen.
  • Wer weniger Interaktion möchte, kann den angeleiteten Kurs selbstständig durchlaufen und nur die persönlich wichtigen Informationen entnehmen.

Zeitplan

  • Das Projekt befindet sich aktuell in der Startphase und wird das erste Jahr für die Entwicklung einer ersten Version benötigen.
  • Ab März 2022 wird diese erste Testversion mit modularen Kursangeboten/Inhalten für das Berufsbildungswerk Leipzig und für Kooperationspartner zur Verfügung stehen.
  • Ab März 2023 soll das Angebot allen Personen zur Verfügung gestellt, die es nutzen möchten.
  • Das Angebot wird kostenlos, barrierefrei und langfristig, also auch nach dem offiziellen Projektende (03/2024) nutzbar sein.

Kontakt

  • Die Projektdurchführung ist in der Abteilung Forschung und Entwicklung der BBW Leipzig Gruppe angesiedelt.
  • Das Projektteam sind: Lissy Rinneberg-Schmidt (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektleitung) und Dr. Oliver Zetsche (Wissenschaftlicher Mitarbeiter).
  • Über das Projekt werden wir selbstverständlich über die verschiedensten öffentlichen-zugänglichen Kommunikations-Kanäle kontinuierlich und transparent informieren und zur Teilnahme einladen.
  • Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf:
    www.forschung.bbw-leipzig.de

Logo "Gefördert durch die Aktion Mensch"
Logo Bildung bringt Wandel

Kontakt zu uns

Lissy Rinneberg-Schmidt

Lissy Rinneberg-Schmidt

Projektmitarbeiterin Forschung und Entwicklung

Tel. 0341 41 37-571
rinneberg-s.lissy@bbw-leipzig.de