06.09.2019

20 Jahre Autismusambulanz

Der 20. Geburtstag wurde in Leipzigs erstem Inklusionshotel gefeiert.

Seit einem Jahr gehört die Autismusambulanz zur BBW-Leipzig-Gruppe.

 

Foto: v.l. Kaufmännischer Geschäftsführer Bastian Schmiedel, Leiterinnen des Autismuszentrums Antje Oehmichen und Heidemarie Bach, Hauptgeschäftsführer Tobias Schmidt; © Christina Groß

“Ein tolles Jubiläum: Erst seit 14 Monaten Teil der BBW-Leipzig-Gruppe und nun feiern wir schon 20 Jahre Unterstützung von Menschen mit Autismus, Einbringen von Fachlichkeit in verschiedene gesellschaftliche Bereiche und Förderung von Teilhabe und Inklusion. Diese langjährige Kompetenz trifft bei uns auf ein breites Spektrum an Angeboten und Hilfen für Menschen mit Behinderung“, so die Glückwünsche von Hauptgeschäftsführer Tobias Schmidt.

„Nach der Aufregung um die Kündigung der Autismusambulanz und deren Mitarbeiter*innen beim vorherigen Träger, war es eine Erleichterung für Mitarbeiter*innen und Klient*innen, dass die Arbeit wieder im gewohnten Format aufgenommen werden konnte. Die BBW-Leipzig-Gruppe unterstützte uns mit viel Zuversicht sowie allem, was uns ein gutes Ankommen ermöglichte. Dafür waren und sind wir sehr dankbar“, betonte Antje Oehmichen, eine der beiden Leiterinnen des Autismuszentrums Leipzig.

Der 20. Geburtstag war auch Anlass für eine Namensänderung. Die Autismusambulanz Leipzig heißt ab sofort Autismuszentrum Leipzig.

Beim Ambulanzbegriff gibt es gemeinhin die Assoziationen zu einem klinischen und stationären Kontext. Das entsprach nie dem, was im Fokus steht – nämlich in erster Linie einer pädagogischen Arbeit, die mit Netzwerkarbeit, Begleitung und Beratung Menschen im Autismusspektrum so vielfältig unterstützt, wie ihre individuellen Bedarfe sind.

Das 35-köpfige Team ist mit Herz und Seele jeden Tag im Einsatz. Nicht nur die Begleitung der Klienten gehört zur täglichen Arbeit, sondern auch immer noch der Kampf gegen die Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen im Autismusspektrum. Oft sind nicht nur Berührungsängste das Problem, sondern auch Unwissenheit. So wird, wenn es um Autismus geht, immer noch häufig von einer Krankheit gesprochen. Diese Sichtweise ist jedoch falsch, da Autismus lebenslang besteht und nicht heilbar ist.  

„Selbsthilfeorganisationen, Autist*innen selbst und Menschen, die sich mit Autismus beschäftigen, begreifen Autismus zunehmend als Variante des menschlichen Seins, mit allen individuellen Stärken und Schwächen die dazu gehören. Wir möchten Menschen im Autismusspektrum bei Prozessen des Empowerments unterstützen. Somit ist es auch immer wieder unsere Aufgabe, andere Menschen für einen neuen Blick auf unsere autistischen Mitmenschen zu sensibilisieren“, erklärte die Leitung vom Autismuszentrum Leipzig.

www.jugend-und-erziehungshilfe.de

Kontakt zu uns

Christine Heuer

Frau Christine Heuer

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel. (0341) 41 37-789
presse@bbw-leipzig.de