BBW-Leipzig-Gruppe Unternehmensverbund des Berufsbildungswerkes Leipzig gGmbH Knautnaundorfer Straße 4 04249 Leipzig Leipzig Deutschland Tel. (0341) 41 37-0

Aktionspläne

 
Der Traum von einer inklusiven Gesellschaft

Wie können wir ein selbstverständliches Miteinander erreichen?

In einer inklusiven Gesellschaft haben Menschen mit und ohne Behinderung die gleichen Chancen. Alle können ein selbstbestimmtes Leben führen und zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen.

Ein wichtiger Weg in die inklusive Gesellschaft führt über die Bildung. Die UN-BRK besagt, dass Menschen mit Behinderung Teil des allgemeinen Bildungssystems sein sollen. Aber es braucht auch Spezialschulen für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf. Die Förderschwerpunkte des Berufsbildungswerks Leipzig sind Hören, Sprache und Lernen.

Durch die Förderung im BBW Leipzig haben die Auszubildenden bessere Chancen auf einen guten Berufsabschluss. Später können sie als ausgebildete Fachkräfte den Traum einer inklusiven Gesellschaft mit verwirklichen.

 
Was sind Aktionspläne?

Am 26. März 2009 trat die UN-BRK in Deutschland in Kraft. Damit sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen, um einer inklusiven Gesellschaft Schritt für Schritt näher zu kommen. Nun müssen Länder, Gemeinden, Unternehmen und Bildungseinrichtungen die in der UN-BRK formulierten Menschenrechte verwirklichen. Das ist eine große Herausforderung. Aktionspläne mit konkreten Maßnahmen helfen bei der Umsetzung der UN-BRK.

Am 19.01.2016 wurde der Aktionsplan des BBW Leipzig verabschiedet. Der Aktionsplan beinhaltet Maßnahmen, die bis zum Jahr 2020 am BBW Leipzig umgesetzt werden sollen.

Beispiele für Aktionspläne finden Sie bei "einfach machen" auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

 
Warum braucht das BBW Leipzig einen Aktionsplan?

Im BBW Leipzig werden schon heute viele Forderungen aus der UN-BRK umgesetzt. Der gleichberechtigte Zugang zu Bildung, Information, Kommunikation und Arbeit ist seit über 25 Jahren ein wichtiges Ziel des BBW. Doch viele Dinge lassen sich noch besser und im Sinne der UN-BRK gestalten.

In der intensiven Auseinandersetzung mit der UN-BRK hat das BBW Leipzig seine Konzepte und Rahmenbedingungen überprüft und neue Ziele gesetzt. Besonders wichtig sind für das BBW Leipzig: Information und Kommunikation, Beteiligung und die entsprechenden Rahmenbedingungen. Der BBW-Aktionsplan soll aber nicht nur innerhalb des BBW wirken, sondern soll über das BBW hinaus Impulse in die Gesellschaft senden.

Was will der Aktionsplan des BBW Leipzig?

Für ein Umdenken aufschließen:

  • die Bewusstseinsbildung innerhalb und außerhalb des BBW fördern und den Blick auf Behinderung verändern
  • für eine Wertschätzung der Vielfalt werben

Menschen stark machen:

  • dabei helfen, eigene Fähigkeiten und Stärken zu entdecken und zu entwickeln
  • dafür sorgen, dass Menschen mit Behinderung besser in Entscheidungen eingebunden werden

Strukturen schaffen:

  • in denen Vielfalt Normalität ist und Barrieren erkannt und abgebaut werden