Leipziger Inklusionskonferenz „Bildung, Vermittlung & Arbeit 2022“

01. Dezember 2022 – 9.00 – 15.00 Uhr
Leipziger Kubus in der Permoserstraße 15, 04318 Leipzig

#inklusionbeschäftigt

Herzlich Willkommen zur Leipziger Inklusionskonferenz!

Die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt ist ein Ziel auf dem Weg in eine inklusive und gerechte Gesellschaft. Die Leipziger Inklusionskonferenz bringt Menschen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Sozialer Arbeit zusammen.

Alle Informationen auf dieser Seite können Sie als barrierefreie PDF-Datei herunterladen.

Unter dem Hashtag #inklusionbeschäftigt können Sie in den Sozialen Medien Ihre Eindrücke und Gedanken zur Inklusionskonferenz posten und sich austauschen.

Programm

08.30 Uhr Einlass

 

09.15 Uhr Impuls zur Einstimmung
Thonkunst (inklusives Vocalensemble, Diakonie am Thonberg)

 

09.25 Uhr Begrüßung
Tobias Schmidt (Hauptgeschäftsführer, BBW-Leipzig-Gruppe)

 

09.35 Uhr Hauptvortrag
„Diversität ist eine Chance, Inklusion ist sie zu nutzen.“ 
Prof. Dr. Stephan Alexander Böhm (Universität St. Gallen)

 

10.15 Uhr Kaffeepause 
(Catering durch PHILIPPUS Leipzig, Leipziger Inklusionsunternehmen)

 

10.45 Uhr Lebendige Bibliothek
Lebensgeschichten auf dem Weg in eine inklusive Arbeitswelt: „Zwischen Best Practice und Scheitern.“
(Austausch im Gruppenformat)

 

12.30 Uhr Mittagspause
(Catering durch PHILIPPUS Leipzig, Leipziger Inklusionsunternehmen)

 

13.30 Uhr Performance 
Graf Fidi (Inklusionsbotschafter, Singer & Songwriter, Moderator, Speaker und Experte für Leichte Sprache, Berlin)

 

13.40 Uhr Podiumsdiskussion 
„Zugänge – Perspektiven auf den inklusiven Arbeitsmarkt von heute und morgen“ 

Antje Barten (Expertin, Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.)
Jens Mantke (Mittelständler, Tischlerei Mantke)
Ivonne Hauschild (Inklusionsunternehmerin, Hotel Markleeberger Hof)
Hans Friedrich Baum (Musiker und Inklusionsbotschafter, Graf Fidi)
Andreas Kern (Schwerbehindertenvertreter, Amazon Leipzig)
Fabian Ng’uni (Moderation, BBW-Leipzig-Gruppe)
 

14.40 Uhr Take Home Message 
Ira Kummrow (Leiterin Kompetenzzentrum für Vermittlung und Integration, BBW-Leipzig-Gruppe)

Infos und Anmeldung zur Lebendigen Bibliothek hier

In der "Lebendigen Bibliothek" sind die Bücher nicht aus Papier, sondern aus Fleisch und Blut.  Die Lebensgeschichten auf dem Weg in eine inklusive Arbeitswelt sind oft spannend wie ein Krimi. Menschen mit Behinderungen erzählen Geschichten aus ihrem Arbeitsleben und werden dadurch zu offenen Büchern. 

Regeln Lebendige Bibliothek

  • Die Öffnungszeit der Bibliothek ist 11 Uhr bis 12.30 Uhr.
  • Es kann jeweils nur ein Buch pro Durchgang gelesen werden.
  • Es können maximal zwei Bücher gelesen werden.
  • Ein Wechsel der Stationen zwischendurch ist nicht möglich.
  • Die Durchgänge beginnen 11 Uhr und 12 Uhr.
  • Die Lesezeit ist auf 30 Minuten begrenzt.
  • Ich darf das Lebendige Buch mental und körperlich nicht beschädigen.
  • Die Würde des Lebendigen Buches ist in jedem Fall zu achten und darf nicht verletzt werden.
  • Fragen zum Arbeitsleben stehen im Mittelpunkt.
  • Das Lebendige Buch darf das Gespräch jederzeit abbrechen, wenn die Situation für das Lebendige Buch unangenehm ist.
  • Ich übernehme Verantwortung für mein Sprechen und achte auf diskriminierungsfreie Sprache.
  • Ich achte darauf, dass auch andere Leser*innen zu Wort kommen und Fragen stellen können.
  • Was in der Bibliothek erzählt wird, bleibt in dem Raum. Ich achte die Privatsphäre der Lebendigen Buches.
  • Der Verzehr von Speisen im Lesesaal ist untersagt.
  • Die Nutzung der Lebendigen Bibliothek ist kostenlos.
  • Mit der Ausleihe akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen.

Zu den Tickets

Ab 8.30 Uhr öffnet die Inklusionskonferenz die Türen und der Einlass startet. Unser Personal wird Sie am Empfangstresen begrüßen. Am Anmeldetresen benötigen Sie Ihr Ticket, entweder digital oder ausgedruckt. Zu den Tickets  gelangen Sie hier. Sollten Sie dies noch nicht abgerufen haben, ist unser Anmeldepersonal gerne behilflich. Ebenso bei der Anmeldung für die Teilnahme an der Lebendigen Bibliothek.

Die Leipziger Inklusionskonferenz ist komplett kostenfrei (Verpflegung inklusive).

Anfahrt bei Google Maps

Die Inklusionskonferenz findet im Leipziger Kubus, Permoserstraße 15, 04318 Leipzig - Paunsdorf statt.

Direkt vor dem Gebäude befinden sich 5 Parkplätze für Menschen mit Geheinschränkungen. Weitere Parkplätze für alle Personen, die auf ein Auto angewiesen sind, befinden sich in der Tiefgarage. Für eine nachhaltige Anreise freuen wir uns über jede*n, der oder die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß anreist. 

Genauere Informationen zu den jeweiligen Anreisemöglichkeiten finden Sie nachfolgend.

Der Leipziger Kubus befindet sich 5 Minuten zu Fuß von der Haltestelle „Permoser Straße / Torgauer Straße“ entfernt. Von der Haltestelle aus biegen Sie in die Permoserstraße ein und nach ca. 300 Metern befindet sich der KUBUS auf der linken Seite.

An der Haltestelle „Permoser Straße / Torgauer Straße“ halten folgende Straßenbahnlinien und Buslinien:

  • Linie 3 Richtung Taucha
  • Linie 3E Richtung Sommerfeld
  • Linie 7 Richtung Paunsdorf
  • Buslinie 90

Die Fahrzeit vom Leipziger Hauptbahnhof beträgt ungefähr 15 Minuten. Bahnen fahren ca. alle 10 Minuten. Hier gelangen Sie zur Verbindungsauskunft der Leipziger Verkehrsbetriebe sowie zum Netzplan. Für aktuelle Verbindungsauskünfte und Abfahrtszeiten kann auch die App LeipzigMOVE oder auch die Reiseauskunft der Deutschen Bahn genutzt werden.

Direkt vor dem Leipziger Kubus befindet sich eine nextbike Station.

Der Leipziger Kubus befindet sich direkt auf der B6. Von der A14 kommend (Abfahrt Leipzig-Ost) auf der Permoserstraße Richtung Stadtzentrum, bis zum Schild Leipziger KUBUS Tiefgarage.

Vor dem Leipziger Kubus befindet sich auch eine Station des Carsharing-Anbieters teilAuto.

  • 4884 - Ihr Funktaxi, Tel: +49 341 4884
  • Löwentaxi Leipzig, Tel: + 49 341 98 22 22
  • City-Taxi-Leipzig, Tel: + 49 341 2222 4444

Parkplätz und Tiefgarage sind von der Straße aus sichtbar und ausgeschildert. Nach Einbiegen auf das Gelände geht es direkt geradeaus in die Tiefgarage. Zu den Parkplätzen für Menschen mit Geheinschränkungen biegen Sie noch vor der Zufahrt zur Tiefgarage scharf links ab. Die Parkplätze sind in direkter Nähe zum barrierefreien Seiteneingang, der ebenerdig direkt zum Fahrstuhl führt.

Auf dem Parkplatz befinden sich vor Tagungsbeginn ab 8.30 Uhr Helfer*innen, die Ihnen gern den Weg zu den Parkplätzen zeigen, Ihnen Auskunft geben und behilflich sind.

Zum Haupteingang führt eine Treppe mit 6 Stufen, die direkt zu einer großen Drehtür führt. Rechts davon ist eine Seitentür, die alternativ für Sie ebenfalls geöffnet sein wird. Der barrierefreie Seiteneingang befindet sich rechts am Gebäude – dort wo, die Parkplätze sind. Vor dem Eingang ist eine Rufsäule mit Klingel. Sollte die Tür verschlossen sein, klingeln Sie bitte. Der oder die Pförtner*in wird mit Ihnen über die Rufsäule Kontakt aufnehmen, die Tür für Sie öffnen und Ihnen behilflich sein.

Im Falle von Notsituationen können Sie das Gebäude über drei Ausgänge verlassen: den zentralen Hauptausgang, über den barrierefreien Seiteneingang auf der rechten Seite des Foyers, zu dem eine Treppe direkt auf den Parkplatz führt sowie den Notausgang an der hinteren Seite des Foyers, links neben den Toiletten, der auf die Terrasse führt.

Durch den Haupteingang gelangen Sie direkt ins Foyer. Der Hauptbereich des Foyers ist etwa 20 Meter lang und 20 Meter breit. In der Mitte des Eingangsbereichs befinden sich sechs Säulen, jeweils drei auf jeder Seite im Abstand von ca. sieben Metern. Der Durchgang zwischen den Säulenpaaren ist etwa 6,5 Meter breit.

Gleich hinter dem Eingang befindet sich rechts der Empfangstresen, an dem Sie die Tagungsmappen sowie alle notwendigen Informationen und Hilfe erhalten.

Die Konferenzräume befinden sich in der ersten Etage. Der Konferenzsaal ist sowohl über eine breite Treppe als auch über einen Fahrstuhl erreichbar. Die Treppe erreichen Sie über das Foyer vom Eingang aus direkt rechts vorne (hinter dem Empfangstresen). Der Fahrstuhl befindet sich ebenfalls rechts, nach dem Empfangstresen.

Die barrierefreie Toilette befindet sich vom Haupteingang aus gesehen an der an der Wand gegenüber in der Mitte zwischen der Damen- und Herrentoilette. An den Türen sind jeweils tastbare Piktogramme angebracht.

Rechts neben den Toiletten befindet sich eine Tür zum Außenbereich. Dort befinden sich Aschenbecher für Raucher*innen.

Im Falle von Notsituationen können Sie das Gebäude über drei Ausgänge verlassen: den zentralen Hauptausgang, über den barrierefreien Seiteneingang auf der rechten Seite des Foyers, zu dem eine Treppe direkt auf den Parkplatz führt, sowie den Notausgang an der hinteren Seite des Foyers, links neben den Toiletten, der auf die Terrasse führt.

Die Konferenzräume befinden sich in der ersten Etage.

Die Veranstaltung startet im großen Konferenzraum links. Von der Treppe sowie vom Fahrstuhl aus gehen Sie links. Zwei Türen auf der rechten Seite führen in den Raum.

Die Lebendige Bibliothek wird in weiteren Räumen auf der oberen und unteren Etage stattfinden. Dazu wird der Tagungsraum in zwei Teile geteilt sowie ein weiterer Raum rechts neben dem großen Tagungsraum zusätzlich benutzt. Achten Sie hier auf die genauen Erläuterungen der Moderation. Sie wird Ihnen vor der Pause alle notwendigen Informationen geben.

Im Erdgeschoß befindet sich ein Ruheraum, in den Sie sich bei Bedarf zurückziehen können. Dieser befindet sich auf der rechten Seite. Sie müssen dazu durch eine Durchgangstür an der hinteren rechten Seite des Foyers. Die Tür zum Ruheraum ist die erste Tür auf der rechten Seite.

Es gibt eine Garderobe, an der Sie Ihre Jacken kostenfrei abgeben können. Diese befindet sich auf der linken Seite des Eingangsbereichs. Dort sind Ihnen gerne unsere Helfer*innen behilflich und nehmen Ihre Kleidungsstücke entgegen.

Es wird dringend empfohlen, Ihre Jacken dort abzugeben, um diese nicht mit in den Konferenzraum zu nehmen, da die einzelnen Programmpunkte in unterschiedlichen Räumen stattfinden und während der Pause umgebaut wird. Wir bitten darum, den Ruheraum nicht als Ablage für Ihre Garderobe zu nutzen.

Die Raumtemperatur in allen Tagungsräumen beträgt nach aktuellen Vorgaben 19 Grad. Wir bitten dies zu beachten und sich entsprechend warm zu kleiden.

Mülleimer finden Sie zwischen der Terrassentür und den Toiletten sowie an der linken Wand hinter dem Anmeldetresen.

Zum Schutz aller Anwesenden vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus bitten wir um Verständnis, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten.

Wir bitten davon abzusehen, die Tagung mit Erkältungssymptomen zu besuchen. Zum Schutz unserer Konferenzbesucher*innen und unseres Personals können wir Personen mit Krankheitssymptomen (Husten, Schnupfen, Fieber, Durchfall, Erbrechen, Geruchs-/Geschmacksstörungen, etc.) bzw. mit Verdacht auf COVID-19-Infektion keinen Zutritt gewähren.

Allgemeine Hygieneregeln, die Husten- und Nießetikette eingeschlossen, sowie regelmäßiges Händewaschen sind zu beachten. Es wird ausreichend Desinfektionsmittel bereitgestellt, dessen Benutzung wir empfehlen.

Wir empfehlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz (medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske), insbesondere an Stellen mit hohem Personenaufkommen, wie dem Einlassbereich, dem Gang zu den Toiletten, der Essensausgabe sowie bei der Teilnahme an der Lebendigen Bibliothek. Dies empfehlen wir zum eigenen Schutz sowie aus Rücksicht auf vulnerable Personen.

Personen, bei denen das Mundbild für die Kommunikation notwendig ist, bitten wir um Eigenverantwortlichkeit, was das Abnehmen des Mund-Nasen-Schutzes anbelangt, und ggf. um das Erweitern des Abstands zu unbeteiligten Dritten Personen.

Wir empfehlen auf freiwilliger Basis einen tagesaktuellen Corona-Test.

Am Anmeldetresen erhalten Sie Ihre Tagungsmappen und Ihr Namensschild, Informationen und Hilfe.

Sollten Sie noch kein Ticket abgerufen haben und noch nicht für die Lebendige Bibliothek eingetragen sein, hilft Ihnen unser Personal gerne weiter und unterstützt Sie bei der Buchung.

Alle Unterlagen in der Tagungsmappe sind auch in digitaler Form auf der Tagungs-Website verfügbar. Diese erreichen Sie über einen QR-Code, der auf der unteren rechten Seite Ihrer Tagungsmappe aufgeklebt ist.

Folgende Unterlagen befinden sich in Ihren Tagungsmappen.

Wir freuen uns, wenn Sie uns am Ende der Tagung sagen, wie es Ihnen gefallen hat und was sie gut oder schlecht fanden, sowie weitere Wünsche und Anregungen mitteilen.

Die barrierefreie Toilette befindet sich vom Haupteingang aus gesehen an der Wand gegenüber in der Mitte zwischen der Damen- und Herrentoilette.

An der Tür ist ein tastbares Piktogramm angebracht.

Bei der Veranstaltung bieten wir den Service der Hörunterstützung an. Dieses wird über das Sennheiser MobileConnect-Systems übertragen. Das Audiosignal können Sie mit Kopfhörern oder Hörgeräten über Ihr Smartphone empfangen.

Die Geräte und eine ausführliche Einführung durch geschultes Personal erhalten Sie an Infoständen auf der ersten Etage. Sie können dafür auch Ihre eigenen Geräte (Handy, Tablet) nutzen. 

Möchten Sie die Hörunterstützung über Ihr Smartphone nutzen, benötigen Sie die Sennheiser MobileConnect-App. Informationen zum Einrichten erhalten Sie hier. Hierfür bringen Sie bitte zusätzlich Kopfhörer für Ihr eigenes Gerät mit (nach Möglichkeit geschlossene Kopfhörer). Bei Fragen und Problemen hilft Ihnen gern unser Personal am Infostand.

Hinweis: Das System wird auch für die Übertragung von Leichter Sprache (über einen gesonderten Kanal) genutzt. Eine gleichzeitige Nutzung von Hörunterstützung und Leichter Sprache ist nicht möglich. Jedoch lässt sich das Signal der Leichten Sprache auch auf individuelle Bedürfnisse in Lautstärke und Tonhöhe anpassen.

Barrierefrei Hören

Bei der Veranstaltung bieten wir Leichte Sprache an. Diese Übertragung erfolgt über das Sennheiser MobileConnect-Systems. Das Audiosignal können Sie mit Kopfhörern oder Hörgeräten über Ihr Smartphone empfangen. Die Geräte und eine ausführliche Einführung durch geschultes Personal erhalten Sie an Infoständen auf der ersten Etage.

Möchten Sie Leichte Sprache über Ihr Smartphone nutzen, benötigen Sie die Sennheiser MobileConnect-App. Informationen zum Einrichten erhalten Sie in der Anleitung hier. Hierfür bringen Sie bitte zusätzlich Kopfhörer für Ihr eigenes Gerät mit (nach Möglichkeit geschlossene Kopfhörer).

Das Signal der Leichten Sprache kann auf individuelle Bedürfnisse in Lautstärke und Tonhöhe angepasst werden.

Hinweis: Das System wird auch für die Nutzung der Hörunterstützung genutzt. Eine gleichzeitige Nutzung von Hörunterstützung und Leichter Sprache ist nicht möglich. Jedoch lässt sich das Signal der Leichten Sprache auch auf individuelle Bedürfnisse in Lautstärke und Tonhöhe anpassen.

Das Programm wird live untertitelt.

Das Programm wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Wir reservieren Bereiche, aus denen die Gebärdensprachdolmetscher*innen gut gesehen werden können. Auch am Einlass und am Infopunkt können Sie sich in DGS an uns wenden.

Graphic Recording ist eine Art visuelles Protokoll und erleichtert den Zugang zu den Inhalten der Konferenz. Das Graphic Recording erfolgt durch Actu&Tactu.

Die Verpflegung inklusive Getränke sind kostenfrei.

Das Essen wird in den Pausen im Foyer ausgegeben. Die Ausgabe befindet sich vom Haupteingang aus gesehen auf der linken Seite hinten. Dort gibt es sowohl Stehtische als auch Tische zum Sitzen, welche auch mit dem Rollstuhl angefahren werden können. Bitte lassen Sie das Geschirr im Foyer.

Bei der Essenausgabe hilft Ihnen unser Personal gern bei individuellen Bedarfen.

 

Speisen

Mit Liebe zubereitet und präsentiert von unserem Inklusionsbetrieb PHILIPPUS Leipzig

 

Frühstück (Buffet)

halbe Brötchen bunt belegt, auch vegan und glutenarm

 

Mittag (Ausgabe)

Deftige Gulaschsuppe vom Rind mit Wurzelgemüse und Baguette

Vegane Karotten-Ingwer Suppe mit Kartoffelwürfel und Baguette

 

Getränke

Zur Auswahl steht eine kleine Auswahl alkoholfreier Getränke

 

warm

Kaffee

Verschiedene Sorten Tee

 

kalt

Mineralwasser (mit und ohne Kohlensäure)

Apfelsaft

Orangensaft

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Einige Mitarbeiter*innen sind als Ersthelfer*innen ausgebildet.

WLAN-Name: Kubus

Passwort: Armleuchteralge2022

Bitte beachten Sie: Während der Veranstaltung können Foto-, Ton- oder Videoaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmen der BBW-Leipzig-Gruppe* gemacht werden. Die Aufnahmen werden zu Dokumentationszwecken gespeichert und können im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltung in körperlicher Form (z.B. in Zeitungen oder Broschüren) und unkörperlicher Form (z.B. auf Webseiten, Facebook, YouTube oder Twitter) verwendet werden. Es kann eine Weitergabe an Dritte erfolgen, wenn diese für die Berichterstattung zur Veranstaltung notwendig ist. Bei der Verwendung des Materials findet immer eine sorgfältige Auswahl und Abwägung statt. 

Sollten Sie dennoch mit der Verwendung einer Aufnahme nicht einverstanden sein, haben Sie die Möglichkeit, der Verwendung mit einer E-Mail an presse@bbw-leipzig.de zu widersprechen.  Wir werden darauf umgehend reagieren, allerdings können wir bei Veröffentlichungen online eine vollständige Löschung der Aufzeichnungen und Daten aus dem Internet nicht garantieren. Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung: (0341) 41 37-789.

 

*Unternehmen der BBW-Leipzig-Gruppe: Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte gGmbH, Diakonische Leipziger gGmbH, PHILIPPUS Leipzig gGmbH, Diakonische Unternehmensdienste gGmbH

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns im Nachgang zur Konferenz Ihr Feedback geben. Der Feedbackfragebogen ist digital verfügbar, den QR-Code/Link finden Sie auf der Innenseite hinten Ihrer Tagungsmappe. Unser Personal hilft Ihnen dazu gern weiter.

Vor Ort gibt es weitere Möglichkeiten, zusätzlich über Notizzettel mitzuteilen, was Sie gut oder schlecht finden sowie Wünsche und Anregungen zu hinterlassen. Dieses können Sie im Foyer an der der Infotheke abgeben. Dort wird es eine Pinnwand dafür geben.

Kontakt zu uns

Ira Kummrow

Ira Kummrow

Abteilungsleiterin Kompetenzzentrum für Vermittlung und Integration

Tel. 0341 41 37-2001
Mobil: 0151 422 523 97
kummrow.ira@bbw-leipzig.de

Grimmaische Str. 10
04109 Leipzig

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

offene
Stellen