Corona-Ticker

Aktuelle Informationen

Hier finden Sie alle Nachrichten sortiert nach unseren Bereichen.


Berufsbildungswerk Hören - Sprache - Kommunikation

+++ Information für das Berufsbildungswerk Hören – Sprache – Kommunikation vom 31. März 2020 +++

Seit 2 Wochen arbeiten Auszubildende und BvB-Teilnehmer*innen in einer Heim-Lern-Phase. Einige Auszubildende befinden sich im Praktikum.

Von den Ausbilder*innen haben sie Lern-Material bekommen. Auch mit den anderen BBW-Mitarbeiter*innen haben sie regelmäßig Kontakt. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich jederzeit melden.

Die Heim-Lern-Phase geht noch weiter bis einschließlich zum: 20. April 2020

Was ist mit der Berufsschule? Auch von den Lehrer*innen haben sie Lernmaterial bekommen. Sie bearbeiten Aufgaben zu Hause.

Ob Sie am 20. April wieder im Internat anreisen können, erfahren Sie auf dieser Internetseite oder über den Case-Manager.

Haben Sie Fragen und Anliegen? Alle BBW-Mitarbeiter*innen sind weiter für Sie da.

Die Hotline für Rückfragen ist weiter geschaltet: 0341 / 41 37-131.

Die Informationen finden Sie auch in Deutscher Gebärdensprache hier.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)

+++ Information vom 20. März 2020 +++

Der pädagogische Betrieb im Berufsbildungswerk in Knauthain ist seit dem 16. März 2020 vor Ort im BBW mit physischer Präsenz eingestellt. BvB-Teilnehmende und Auszubildende befinden sich in einer Heimlernphase und werden durch die Mitarbeitenden des BBW weiterhin betreut, mit Lernaufgaben durch die Ausbilder*innen und Fachdienstmitarbeiter*innen versorgt und kontaktiert. Einige Auszubildende befinden sich im Praktikum. Diese Regelung gilt bis vorerst 31. März 2020.

Diese Information stellen wir hier auch in Deutscher Gebärdensprache zur Verfügung.

 

+++ Informationen vom 15. März 2020 für das Berufsbildungswerk Leipzig und seine Schulen +++

Liebe Teilnehmer*innen und Schüler*innen,

auf Grund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Ausbreitung des sog. CORONAVIRUS bitten

wir  alle Schüler*innen und Teilnehmenden/Auszubildenden des BBWL am Montag, 16.03.20 (für Schüler*innen und Teilnehmer*innen/Auszubildenden im Internat ggf. am Sonntag, 15.03.20) wenn möglich nicht anzureisen bzw. in die Ausbildung/Schule zu kommen. 

Vorerst wird für alle im Rahmen einer Heimlernphase entsprechendes Lernmaterial durch die zuständigen Mitarbeiter*innen auf digitalem bzw. analogen Weg zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt. Der Schutz der Gesundheit für unsere Teilnehmenden und Mitarbeitenden hat in der derzeitigen Lage für uns höchste Priorität. Wer noch persönliche Dinge abholen möchte, kann das bis Mittwoch tun.

Diese Regelung gilt bis vorerst 20.03.2020. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise auf dieser Homepage. Eine Hotline für die Auszubildenden oder deren Eltern ist ab sofort unter: 0341/4137131 für Rückfragen geschaltet!

Anstehende Zwischen- und Abschlussprüfungen bei der IHK sind bis zum 24. April 2020 abgesagt.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)


+++ Information vom 13. März 2020 +++

Entsprechend der Entscheidung des sächsischen Kultusministeriums bleiben am Montag die Kitas und die Horte der Stadt Leipzig zunächst geöffnet, um eine Betreuung von Kindern sicherzustellen. Die Stadt Leipzig wird wie die Staatsregierung in der kommenden Woche nächste Schritte beraten. 

Parallel werden Vorbereitungen getroffen, wie im Falle einer vom Freistaat Sachsen angeordneten Schließung von Schulen die Betreuung von Kindern organisiert werden kann, deren Eltern Berufe ausüben, die für das öffentliche Leben unverzichtbar sind. Dazu zählen u.a. Berufe der medizinischen Versorgung, des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, der Polizei, der Feuerwehr sowie der Energie- und Wasserversorgung.

Für Schulen wird der Unterricht ausgesetzt. Es gilt die folgende Anordnung des sächsischen Kultusministeriums: Sachsens Kultusministerium ordnet für öffentliche Schulen ab Montag (16. März) unterrichtsfreie Zeit an. Die Anordnung gilt bis auf Weiteres auch für unsere Berufsbildende Schule bzw. die Wolfgang-Mutzeck-Schule. Beide Schulen bleiben geöffnet. Das Lehrpersonal ist anwesend, um die Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sicherzustellen. In der unterrichtsfreien Zeit können Schülerinnen und Schüler jedoch zuhause bleiben. Eine Schulpflicht besteht nicht. 

Mit der Entscheidung wird Eltern die Möglichkeit gegeben, sich bis zur Schließung von Schulen, auf eine Betreuung von Kindern und Schülern im häuslichen Umfeld einstellen zu können. Eine Entscheidung, ab wann Schulen und Kitas bis zum 17. April komplett geschlossen werden, wird im Laufe der kommenden Woche getroffen. Die Ausbildung im Berufsbildungswerk bzw. der Betrieb in der DaT (Werkstatt für behinderte Menschen) ist derzeit noch nicht betroffen. Dazu wird mit der zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem KSV Sachsen Anfang der nächsten Woche beraten. 

Weitere Infos für die Einrichtungen der BBW-Leipzig-Gruppe wird es im laufe des Montags geben oder hier aktualisiert.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)


Schulische Bildung (Berufsbildende Schule, Wolfgang-Mutzeck-Schule)

+++ Informationen vom 20. März 2020 +++

Die Berufsbildende Schule und die Wolfgang-Mutzeck-Schule hat den Schulbetrieb am 18. März 2020 bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 eingestellt. Entsprechende Lernmaterialien werden den Schüler*innen bereitgestellt, nachhaltig kontrolliert und aktualisiert. Es gibt tägliche telefonische Sprechzeiten von 8-14 Uhr für alle Rückfragen. Die Schließung der Schulen ist keine Ferien-, sondern Lernzeit. Dafür wird der Unterrichtsstoff mit anderen geeigneten Mitteln den Schüler*innen vermittelt.

+++ Informationen vom 15. März 2020 für das Berufsbildungswerk Leipzig und seine Schulen +++

Liebe Teilnehmer*innen und Schüler*innen,

auf Grund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Ausbreitung des sog. CORONAVIRUS bitten

wir  alle Schüler*innen und Teilnehmenden/Auszubildenden des BBWL am Montag, 16.03.20 (für Schüler*innen und Teilnehmer*innen/Auszubildenden im Internat ggf. am Sonntag, 15.03.20) wenn möglich nicht anzureisen bzw. in die Ausbildung/Schule zu kommen. 

Vorerst wird für alle im Rahmen einer Heimlernphase entsprechendes Lernmaterial durch die zuständigen Mitarbeiter*innen auf digitalem bzw. analogen Weg zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt. Der Schutz der Gesundheit für unsere Teilnehmenden und Mitarbeitenden hat in der derzeitigen Lage für uns höchste Priorität. Wer noch persönliche Dinge abholen möchte, kann das bis Mittwoch tun.

Diese Regelung gilt bis vorerst 20.03.2020. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise auf dieser Homepage. Eine Hotline für die Auszubildenden oder deren Eltern ist ab sofort unter: 0341/4137131 für Rückfragen geschaltet!

Anstehende Zwischen- und Abschlussprüfungen bei der IHK sind bis zum 24. April 2020 abgesagt.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)


+++ Information vom 13. März 2020 +++

Entsprechend der Entscheidung des sächsischen Kultusministeriums bleiben am Montag die Kitas und die Horte der Stadt Leipzig zunächst geöffnet, um eine Betreuung von Kindern sicherzustellen. Die Stadt Leipzig wird wie die Staatsregierung in der kommenden Woche nächste Schritte beraten. 

Parallel werden Vorbereitungen getroffen, wie im Falle einer vom Freistaat Sachsen angeordneten Schließung von Schulen die Betreuung von Kindern organisiert werden kann, deren Eltern Berufe ausüben, die für das öffentliche Leben unverzichtbar sind. Dazu zählen u.a. Berufe der medizinischen Versorgung, des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, der Polizei, der Feuerwehr sowie der Energie- und Wasserversorgung.

Für Schulen wird der Unterricht ausgesetzt. Es gilt die folgende Anordnung des sächsischen Kultusministeriums: Sachsens Kultusministerium ordnet für öffentliche Schulen ab Montag (16. März) unterrichtsfreie Zeit an. Die Anordnung gilt bis auf Weiteres auch für unsere Berufsbildende Schule bzw. die Wolfgang-Mutzeck-Schule. Beide Schulen bleiben geöffnet. Das Lehrpersonal ist anwesend, um die Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sicherzustellen. In der unterrichtsfreien Zeit können Schülerinnen und Schüler jedoch zuhause bleiben. Eine Schulpflicht besteht nicht. 

Mit der Entscheidung wird Eltern die Möglichkeit gegeben, sich bis zur Schließung von Schulen, auf eine Betreuung von Kindern und Schülern im häuslichen Umfeld einstellen zu können. Eine Entscheidung, ab wann Schulen und Kitas bis zum 17. April komplett geschlossen werden, wird im Laufe der kommenden Woche getroffen. Die Ausbildung im Berufsbildungswerk bzw. der Betrieb in der DaT (Werkstatt für behinderte Menschen) ist derzeit noch nicht betroffen. Dazu wird mit der zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem KSV Sachsen Anfang der nächsten Woche beraten. 

Weitere Infos für die Einrichtungen der BBW-Leipzig-Gruppe wird es im laufe des Montags geben oder hier aktualisiert.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)


Diakonie am Thonberg

+++ Information vom 20. März 2020 für die Diakonie am Thonberg +++

Seit 18. März 2020 erfolgt die Beschäftigung / Betreuung nur für die Menschen mit Behinderung, die dringend darauf angewiesen sind.

Für die WfbM gilt ein Betretungsverbot für Werkstattbeschäftigte und Betreute im Förder- und Betreuungsbereich.

Ausnahmen sind:

  • Werkstattbeschäftigte, die tagsüber nicht durch ein Wohnheim / das unterstützte Wohnen / Angehörige außerhalb der WfbM betreut werden können
  • Werkstattbeschäftigte, die für den Betrieb der WfbM notwendig sind (insbesondere Küche, Reinigung)
  • Werkstattbeschäftigte, die auf Außenarbeitsplätzen tätig sind
  • Werkstattbeschäftigte, die für terminkritische Aufträge zwingend notwendig sind

Für die WfbM gilt ein Betretungsverbot für betriebsfremde Personen. Die Regelung gilt vorerst bis zum 20. April 2020 nach dem Erlass des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales.

+++ Information vom 17. März 2020 für die Diakonie am Thonberg +++

Die Werkstatt für behinderte Menschen der Diakonie Thonberg und der Förder– und Betreuungsbereich bleiben eingeschränkt geöffnet.

Ab 18.März 2020 erfolgt die Beschäftigung / Betreuung nur für Werkstattmitarbeiter*innen / Betreute FBB, die zwingend darauf angewiesen sind, weil:

  1. sie nicht in einem Heim wohnen und
  2. sie tagsüber unbedingt eine Betreuung benötigen und
  3. die Betreuung nicht durch Angehörige erbracht werden kann, weil die Angehörigen in systemrelevanten Berufen arbeiten.

Die Regelung gilt vorerst bis zum 22. März 2020.


+++ Informationen vom 16. März 2020 für die Diakonie am Thonberg +++

Im Rahmen der Fürsorgepflicht gilt folgende Entscheidung für Werkstattmitarbeiter*innen / Betreute Förder- und Betreuungsbereich:

Ab Mittwoch 18.März 2020 können Risiko-Personen (> 50. Lebensjahr plus Herz-Kreislauf-Erkrankung / Diabetes / Erkrankung Atmungssystem / Leber / Niere / Krebserkrankung / Immunschwäche) ohne ärztliches Attest zu Hause / im Wohnheim bleiben.

Die Abwesenheit wird nicht auf die 60 Fehltage / Kalenderjahr angerechnet.

Die Regelung gilt auch für Werkstattmitarbeiter*innen, die wg. fehlender Kita-Betreuung ihres Kindes zu Hause bleiben müssen.

Die Regelung gilt auch für Werkstattmitarbeiter*innen / Betreute Förder- und Betreuungsbereich, denen das Wohnheim eine Teilhabe in der DaT untersagt.

Diese Regelung gilt ab Mittwoch, weil Wohnheime und Fahrdienste entsprechend informiert werden müssen. Die Regelung gilt vorerst bis 22.03.2020.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)


+++ Information vom 13. März 2020 +++

Entsprechend der Entscheidung des sächsischen Kultusministeriums bleiben am Montag die Kitas und die Horte der Stadt Leipzig zunächst geöffnet, um eine Betreuung von Kindern sicherzustellen. Die Stadt Leipzig wird wie die Staatsregierung in der kommenden Woche nächste Schritte beraten. 

Parallel werden Vorbereitungen getroffen, wie im Falle einer vom Freistaat Sachsen angeordneten Schließung von Schulen die Betreuung von Kindern organisiert werden kann, deren Eltern Berufe ausüben, die für das öffentliche Leben unverzichtbar sind. Dazu zählen u.a. Berufe der medizinischen Versorgung, des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, der Polizei, der Feuerwehr sowie der Energie- und Wasserversorgung.

Für Schulen wird der Unterricht ausgesetzt. Es gilt die folgende Anordnung des sächsischen Kultusministeriums: Sachsens Kultusministerium ordnet für öffentliche Schulen ab Montag (16. März) unterrichtsfreie Zeit an. Die Anordnung gilt bis auf Weiteres auch für unsere Berufsbildende Schule bzw. die Wolfgang-Mutzeck-Schule. Beide Schulen bleiben geöffnet. Das Lehrpersonal ist anwesend, um die Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sicherzustellen. In der unterrichtsfreien Zeit können Schülerinnen und Schüler jedoch zuhause bleiben. Eine Schulpflicht besteht nicht. 

Mit der Entscheidung wird Eltern die Möglichkeit gegeben, sich bis zur Schließung von Schulen, auf eine Betreuung von Kindern und Schülern im häuslichen Umfeld einstellen zu können. Eine Entscheidung, ab wann Schulen und Kitas bis zum 17. April komplett geschlossen werden, wird im Laufe der kommenden Woche getroffen. Die Ausbildung im Berufsbildungswerk bzw. der Betrieb in der DaT (Werkstatt für behinderte Menschen) ist derzeit noch nicht betroffen. Dazu wird mit der zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem KSV Sachsen Anfang der nächsten Woche beraten. 

Weitere Infos für die Einrichtungen der BBW-Leipzig-Gruppe wird es im laufe des Montags geben oder hier aktualisiert.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)


Kindertagesstätten

+++ Information für Kindertagesstätten vom 30. März 2020 +++

Für den Zeit­raum der angeordneten Schlie­ßung von Kin­der­ta­ges­stät­ten wer­den laut der Säch­si­schen Staats­re­gie­rung kei­ne Eltern­bei­trä­ge erho­ben. Das gilt auch für Eltern, die eine Not­be­treu­ung in Anspruch neh­men. Der Zeitraum der Schließung dauert vom 18. März bis zum 17. April, das entspricht einem Monat. Wir werden daher im Monat April kei­ne Eltern­bei­trä­ge per Lastschrift einziehen. Eltern die den Bei­trag per Überweisung bezah­len, bitten wir, die Zah­lung für den Monat April auszu­set­zen.

+++ Informationen für Kindertagesstätten vom 24. März 2020 +++

Aktualisierte Allgemeinverfügung für Schulen und Kita zur Notbetreuung vom 23. März, die am 24. März 2020 in Kraft tritt und bis einschließlich 17. April 2020 gilt.

Der Anspruch auf Notbetreuung ist neu geregelt. Die Bereiche der kritischen Infrastruktur wurden erweitert. Ein Anspruch kann nur bestehen, wenn Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur (siehe hier Download) tätig sind und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind.

Die detaillierten Voraussetzungen für die Notbetreuung und das aktuelle Formular zur Notbetreuung in Kindertagestätten finden Sie hier.

Die Allgemeinverfügung vom 23. März steht Ihnen hier  zur Verfügung. 

 

+++ Informationen vom 17. März 2020 für die Kindertagesstätten +++

Informationen zur Schließung von Kindertagesstätten:

Elternbrief Kita 2020-03-16

Anlage zum Elternbrief Kita 2020-03-16

 

+++ Information vom 13. März 2020 +++

Entsprechend der Entscheidung des sächsischen Kultusministeriums bleiben am Montag die Kitas und die Horte der Stadt Leipzig zunächst geöffnet, um eine Betreuung von Kindern sicherzustellen. Die Stadt Leipzig wird wie die Staatsregierung in der kommenden Woche nächste Schritte beraten. 

Parallel werden Vorbereitungen getroffen, wie im Falle einer vom Freistaat Sachsen angeordneten Schließung von Schulen die Betreuung von Kindern organisiert werden kann, deren Eltern Berufe ausüben, die für das öffentliche Leben unverzichtbar sind. Dazu zählen u.a. Berufe der medizinischen Versorgung, des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, der Polizei, der Feuerwehr sowie der Energie- und Wasserversorgung.

Für Schulen wird der Unterricht ausgesetzt. Es gilt die folgende Anordnung des sächsischen Kultusministeriums: Sachsens Kultusministerium ordnet für öffentliche Schulen ab Montag (16. März) unterrichtsfreie Zeit an. Die Anordnung gilt bis auf Weiteres auch für unsere Berufsbildende Schule bzw. die Wolfgang-Mutzeck-Schule. Beide Schulen bleiben geöffnet. Das Lehrpersonal ist anwesend, um die Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sicherzustellen. In der unterrichtsfreien Zeit können Schülerinnen und Schüler jedoch zuhause bleiben. Eine Schulpflicht besteht nicht. 

Mit der Entscheidung wird Eltern die Möglichkeit gegeben, sich bis zur Schließung von Schulen, auf eine Betreuung von Kindern und Schülern im häuslichen Umfeld einstellen zu können. Eine Entscheidung, ab wann Schulen und Kitas bis zum 17. April komplett geschlossen werden, wird im Laufe der kommenden Woche getroffen. Die Ausbildung im Berufsbildungswerk bzw. der Betrieb in der DaT (Werkstatt für behinderte Menschen) ist derzeit noch nicht betroffen. Dazu wird mit der zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem KSV Sachsen Anfang der nächsten Woche beraten. 

Weitere Infos für die Einrichtungen der BBW-Leipzig-Gruppe wird es im laufe des Montags geben oder hier aktualisiert.

Tobias Schmidt
(Hauptgeschäftsführer)


Jugend- und Erziehungshilfeverbund

+++ Informationen vom 20. März 2020 +++

Tagesgruppe "Dschungelforscher"

Die Tagesgruppe „Dschungelforscher“ (Lützner Straße 149) bleibt ab Montag dem 23. März bis 20. April 2020 geschlossen, entsprechend der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Kontakte mit Eltern und Kindern werden über Telefon und über digitale Kommunikationskanäle weitergeführt. Eine telefonische und persönliche Erreichbarkeit in Krisenzeiten ist sichergestellt.

Ansprechpartner:
Marco Franke
Leiter der Tagesgruppe
Mobil 0151 422 523 05
franke.marco@bbw-leipzig.de

Tom Spindler
Pädagogische Fachkraft
Mobil 0151 422 523 03
spindler.tom@bbw-leipzig.de

Stephan Ranis
Pädagogische Fachkraft
ranis.stephan@bbw-leipzig.de

 

Das Autismuszentrum 

(Schenkendorfstraße 10) bleibt ab Montag dem 23.März bis 20. April 2020 geschlossen. Die Kontakte mit Eltern, Kindern und Jugendlichen werden über Telefon und über digitale Kommunikationskanäle weitergeführt. Eine telefonische und persönliche Erreichbarkeit in Krisenzeiten ist sichergestellt.

Ansprechpartnerinnen:
Antje Oehmichen
Leiterin Autismuszentrum Leipzig
Mobil 0151 422 649 40
oehmichen.antje@bbw-leipzig.de

Heidemarie Bach
Leiterin Autismuszentrum Leipzig
Mobil 0151 422 649 54
bach.heidemarie@bbw-leipzig.de

 

In der Jugendberufshilfe 

(Netz kleiner Werkstätten und Produktionsschule) werden die Teilnehmer*innen weiterhin von Sozialpädagog*innen und Werkstattpädagog*innen außerhalb der Werkstätten über unterschiedliche Lernformen und Kommunikationskanäle begleitet und betreut.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Tobias Schmidt
Hauptgeschäftsführer der BBW-Leipzig-Gruppe

Aktuell liegen keine älteren Meldungen vor.


Inklusionsbetriebe (PHILIPPUS Leipzig, Diakonische Unternehmensdienste)

+++ Information vom 18. März für PHILIPPUS Leipzig +++

Nach Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 18. März 2020, dürfen Hotels laut der Allgemeinverfügung ab dem 19. März 2020 zunächst bis einschließlich zum 20. April 2020 nur zu notwendigen aber nicht mehr zu touristischen Zwecken genutzt werden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team von PHILIPPUS Leipzig

+++ Information vom 23. März 2020 zur Caféteria M9 +++

Die Caféteria M9 ist ab sofort geschlossen. Speisen können zum Mitnehmen abgeholt werden.

Den Speiseplan finden Sie wie immer hier.


Kompetenzzentrum für Vermittlung und Integration

+++ Informationen vom 18. März 2020 für das Kompetenzzentrum für Vermittlung und Integration / Joblotse Leipzig und Berlin +++

Nach Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 18. März 2020 gilt:

Im Kompetenzzentrum für Vermittlung und Integration – JOBLOTSE Leipzig und JOBLOTSE Berlin werden ab 19. März 2020  bis  zunächst 20. April 2020 keine persönlichen Termine mit Teilnehmenden stattfinden. Unsere Einrichtung ist in diesem Zeitraum für den Publikumsverkehr geschlossen, um das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus weiter zu reduzieren. Jedoch führen wir unsere Leistungen digital, per E-Mail und telefonisch weiter durch.

Aktuell liegen keine älteren Meldungen vor.