BBW-Leipzig-Gruppe Unternehmensverbund des Berufsbildungswerkes Leipzig gGmbH Knautnaundorfer Straße 4 04249 Leipzig Leipzig Deutschland Tel. (0341) 41 37-0 info@bbw-leipzig.de

AVWS-Projekt

Das Berufsbildungswerk Leipzig beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit dem Störungsbild der Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung AVWS. 2014 startete das Projekt in Kooperation mit der Sektion Phoniatrie und Audiologie des Universitätsklinikums Leipzig (Prof. Dr. Michael Fuchs) unter dem Namen "Zentral-auditiv bedingte Sprachstörungen bei Jugendlichen - Diagnostik und Förderung für den beruflichen Bildungsweg (ZASS)".

Aktuelles

(17.06.2016)
Der 4. AVWS-Fachtag liegt hinter uns. Wir sind voller neuer Eindrücke, Ideen und Tatendrang. Die Folien der Vorträge und einiges zusätzliches Material werden wir in Kürze auf der Fachtags-Seite veröffentlichen. Schauen Sie wieder vorbei!

(28.04.2016)
Gute Nachrichten: Wir starten ein zweites Projekt zu AVWS bei Jugendlichen und Erwachsenen. Gefördert von Aktion Mensch werden wir Interviews mit AVWS-Betroffenen und Menschen aus deren Umfeld führen. Wir wollen herausfinden, mit welchen besonderen Problemen Jugendliche und Erwachsene mit AVWS zu kämpfen haben und mit welchen Strategien sie ihre Probleme angehen. Mehr dazu bald auf eigenen Projekt-Seiten.

(15.11.2015)
Am 13./14.11.2015 wurde das Netzwerk "Leipziger Forschung zu auditiven Prozessen und Symptomen (LEAPS)" ins Leben gerufen. Mit dabei waren renommierte Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Forschungsfeldern und Ländern:

  • Dr. Johanna Barry vom Institut für Hörforschung der Universität Nottingham
  • Prof. Dr. Sonja Kotz und Dr. Michael Schwartze vom Department für Psychologie und Neurowissenschaft, Neuropsychologie und Psychopharmakologie der Universität Maastricht
  • Prof. Dr. Michael Fuchs von der Sektion für Phoniatrie und Audiologie an der HNO-Klinik der Universität Leipzig
  • Prof. Dr. Rudolf Rübsamen aus dem Bereich Neurobiologie der Universität Leipzig
  • wir vom ZASS-Team

Das LEAPS-Netzwerk soll mit einem interdisziplinären Ansatz und der Verzahnung von Grundlagen- und angewandter Forschung die Forschung zur gestörten auditorischen Verarbeitung voran bringen.

 

Wir sind gespannt und werden bald weiteres berichten!

Hier geht's weiter mit allgemeinen Informationen zum AVWS-Projekt ZASS des BBW:

 

 

Zentral-auditiv bedingte Sprachstörungen bei Jugendlichen - Diagnostik und Förderung für den beruflichen Bildungsweg (ZASS)

Projektlaufzeit: 01.03.2014 -28.02.2019

Problemeingrenzung:
  1. Es gibt kaum Informationen über AVWS bei Jugendlichen und Erwachsenen. Die Meinungen der Fachleute reichen von „wächst sich raus“ bis zu „lebenslange Störung“.

  2. Für die Förderung, Unterstützung und Beratung von Jugendlichen mit AVWS muss man aber wissen, wie sich AVWS bei Jugendlichen und Erwachsenen überhaupt auswirken.

  3. Die von Kindern bekannte AVWS-Diagnostik funktioniert bei Jugendlichen und Erwachsenen nicht: aufgrund fehlender Test-Normen und weil einige Tests so einfach sind, dass Jugendliche sie trotz AVWS gut meistern.

Ausgangslage: 
  1. Für Jugendliche und Erwachsene gibt es derzeit kein theoretisch begründetes, normiertes AVWS-Diagnostik-Verfahren.

  2. Eine effektive Förderung von Jugendlichen mit AVWS ist aufgrund der schwierigen Diagnostik und wegen des fehlenden Grundlagenwissens nur eingeschränkt möglich.

Projektauftrag:
  1. AVWS-Diagnostik-Verfahren für Jugendliche entwickeln / finden / anregen
  2. Möglichkeiten der effektiven Förderung von Jugendlichen mit AVWS erforschen
Projekt-Aktivitäten:

Grundlagen:

  • Literatur-Recherche (Grundlagenforschung, AVWS-Diagnostik, AVWS-Förderung, Auskünfte Betroffener)
  • Netzwerk aufbauen (national, international)

Diagnostik:

  • Sichtung der bisherigen Untersuchungsergebnisse (BBW/HNO)
  • Erstellen eines theoretisch fundierten Anforderungsprofils an die AVWS-Diagnostik bei Jugendlichen und Erwachsenen

Förderung:

  • Ermitteln von Förder-Strategien
  • Ermitteln, ob und wie sich eine (ehemals kindliche) AVWS bei Jugendlichen und Erwachsenen auswirkt